36 Vorsätze für den modernen Mann

8

December 31, 2012 by Julian Hartmann

Metrosexuell war gestern, und auch der Alpha-Softi eiert ein wenig herum. 2013 wird das Jahr des modernen Machismo. Emannzipiert euch, Freunde!

  1. Sei charmant und frech zugleich (eine teuflisch-gute Kombination).
  2. Interessiere dich für andere und erzähl ihnen, was dich bewegt (die Kunst ist die Balance, Ausfrager oder Ego-Shooter mag niemand).
  3. Finde dich und deinen persönlichen Stil, kopiere nicht die anderen (wer bin ich, und wenn ja, wieviele nicht?).
  4. Lass dir eine Glatze schneiden (Glatze ist so lange uncool, bis man sich freiwillig eine verpasst).
  5. Lass dir einen Bart wachsen (aber nur einen, der die Bezeichnung Bart verdient).
  6. Kauf dir gute Schuhe (kauf dir noch mehr gute Schuhe).
  7. Akzeptiere Gleichberechtigung auf allen Ebenen (nur nicht im Bett, das bremst).
  8. Betrachte kluge Feminismus-Aktivistinnen, allen voran Alice Schwarzer, nicht als Feinde (es heißt: Feindinnen, wäre es dir aufgefallen?).
  9. Überlasse die Welt der Frauen nicht den Frauen (sie zu verstehen, ist der Kompass im Gender-Dschungel).
  10. Lass Männlichkeit zu 100 Prozent zu, emannzipiere dich!
  11. Studiere die Thesen zum modernen Machismo (und entwickle sie fort).
  12. Lass dich nicht herumschubsen oder verplanen.
  13. Sei ein moderner Alpha (auch wenn die Beta-Version noch Macken hat).
  14. Wechsle Autoreifen selber.
  15. Braue Bier selber.
  16. Lege niedliche Kosenamen ab (Juli war, Julian ist!).
  17. Bring dich in Form.
  18. Mehr Sport, weniger Wellness (auch wenn die Versuchung groß ist).
  19. Ananas statt Asanas!
  20. Mehr Schwärmen, weniger Nörgeln.
  21. Tue Dinge, die du noch nicht kannst (fördern durch fordern).
  22. Tue Dinge, die du noch nie getan hast (erste Male sind unvergesslich).
  23. Lies Glenn O‘Brien.
  24. Lies Neil Strauss.
  25. Besuche ein Pickup-Seminar (ich glaube nicht an die Methoden der Flirtgurus, aber ich möchte sie kennenlernen).
  26. Trauere nicht deiner Ex hinterher (bald wird sie zur Ex-Ex).
  27. Sprich mehr fremde Frauen an (Verkäuferinnen und Kellnerinnen zählen nicht).
  28. Mehr Sex, weniger Metrosexualität!
  29. Sex ohne Gefühle.
  30. Sex ohne Gefühle außerhalb des Betts.
  31. Sex ohne Gefühle außerhalb des Betts und außer Haus.
  32. Sex ohne Gefühle außerhalb des Betts und außer Haus mit einer völlig Fremden (Foto via http://www.flickr.com/photos/saintmarche).
  33. Sex ohne.
  34. Sex mit.
  35. Sex mit Gefühle (überall und oft).
  36. Schluss mit luschig!

8 thoughts on “36 Vorsätze für den modernen Mann

  1. C_L_A says:

    Hi, ich bin auf dein Blog via SZ-Magazin auf Facebook gestoßen und hab einige Artikel überflogen. Dabei ist mir aufgefallen, dass alles mehr oder weniger auf bestimmte Verhaltensweisen oder Handlungsanleitungen hinausläuft, die man befolgen sollte, um KEINE Lusche zu sein.
    Dabei macht doch gerade so ein Verhalten eine Lusche aus: sich an die gängige Regeln und Konventionen zu halten und sich von anderen diktieren lassen, wie man sich zu verhalten hat. Keine Lusche ist man doch erst, wenn einem das alles egal ist und man sein Ding durchzieht ohne danach zu schauen, wie oder ob man damit Frauen beeindruckt. Das ist Charakter und darauf stehen Frauen! Frauen haben im Allgemeinen sehr feine Antennen dafür, ob ein Verhalten oder bestimmte Interessen real sind oder nur gefaked, um frau zu beeindrucken. Deshalb bin ich mir ziemlich sicher, dass die Teilnahme an einem PickUp Seminar noch keinen zum Don Juan gemacht hat. Und ich bin mir auch sehr sicher, dass eher der verstrahlte Yogalehrer oder der spießige Bausparer im Eigenheim oder meinetwegen auch der verweichlichte Metrosexuelle aus Überzeugung eher ihre Prinzessin finden werden als derjenige, der auf der Suche nach der eigenen Identität sich irgendwelche Ratgeber durchliest und sein Leben danach ausrichte.
    Drei Vorsätze für den Mann, die nie aus der Mode kommen:
    1. Sei selbstbewusst !
    2. Sei authentisch!
    2. Sei du selbst !

    • julihartmann says:

      Hallo, danke für deine Gedanken!

      Natürlich hast du mit deinen zeitlosen Vorsätzen recht und natürlich geht es darum, selbstbewusst und authentisch sein Ding durchzuziehen. Aber das ist mir ein bisserl zu einfach. Ich sehe in meinen Listen, Theorien und Thesen keine Handlungsanleitungen, sondern eher Anregungen. Inspiration für Männer, die sich selbst und ihr Mannsein hinterfragen möchten. Sei es aus Enttäuschung, sei es Frust, sei es aus Unzufriedenheit. Vielleicht sind ja genau die richtigen Impulse für den genau den richtigen Mann dabei?

      Im übrigen ist es gar nicht so einfach, zu wissen, wer man ist. Das möchte ich auf meinem Blog ja gerade herausfinden.

  2. CarrieW says:

    Mal wieder sehr gelungen Herr H. Happy new year

  3. Warum sollte ein Männerleben einfach sein als ein Frauenleben? Irgendwie scheinen Männer es lange zu einfach gehabt zu haben, denn als b ja auch kaum Einschränkungen. Nun kommt ein bißchen Wind auf… Frauen plagen sich seit Generationen mit irgendwelchen Rollenbildern, Erwartungshaltungen, Traditionen und Gesetzen etc. pp. rum und müssen sich ihre Position immer wieder neu erarbeiten. Vor 50 Jahren durften Beamtinnen noch keine Hosen tragen, Arbeiten nur nach Erlaubnis durch den Vater oder Ehemann. Heute wird in Ägypten (gerade mal 4 Flugstunden entfernt) diskutiert, das Heiratsalter von Mädchen auf neun Jahre zu senken, in Afrika ist gerade mal die Beschneidung verboten worden.
    Wo steht man heute als Frau? Wohin soll die Reise gehen? Mutter oder Single? Heilige oder Hure? Dick oder Dünn? GNTM oder wie oder was? Das Leben birgt einfach grandios viele Möglichkeiten – auch für Männer. Viel Vergnügen!

    • julihartmann says:

      Sehe ich genauso. Wir sind es, die sich nun plagen müssen. Die sich eMANNzipieren müssen. Schau dir mal den Menüpunkt “Emannzipation” an, da fordere ich ebendas.

  4. Vicky Amesti says:

    Liest sich mit einem Augenzwinkern.😉 Doch ein paar Anmerkungen habe ich:

    #7 – Gleichberechtigung im Bett: Das lieber nicht? Hm… Ich kenne die Vorzüge bett-dominanter Männer. Aber das ist nunmal nicht jedermanns Sache. Da bevorzuge ich doch eher den authentischen Softie als einen überforderten Captain. Oder meinst Du, das Ruder sollte doch einfach der Frau überlassen werden?

    #8 – ich würde kluge Feministinnen nicht unbedingt mit Alice Schwarzer in einen Topf werfen. Aber gut, dass der moderne Feminismus immernoch die alte Schachtel als Angriffsfläche und Schutzschild zu gleich vor sich halten kann und dahinter seine subversiven Machenschaften ausbauen kann.😉

    #20 – gefällt mir am besten.

    #33 – ohne Kondom? ohne Licht?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Das Buch zum Blog

Stoff, Baby!

Der Roman zum Blog

Für immer Juli

Gern ges(ch)ehen

Archiv

Besucher

  • 342,280 hits

"Don't just lie there. Get up and evolve!" (Glenn O'Brien)

E-Mail-Adresse eingeben und auf dem Laufenden bleiben.

Join 77 other followers

Barry White Zitat
%d bloggers like this: