Das große Jägerlatein: 33 Dinge, die der moderne Aufreißer endlich kapieren sollte

3

November 8, 2013 by Julian Hartmann

Männer und Frauen lieben das Flirten. Aber die Verunsicherung ist groß (nicht erst seit Rainer Brüderle). Hier meine ultimativen Tipps.

  1. Es kommt nicht darauf an, dass du aussiehst wie George Clooney, sondern darauf, dass du dich verhältst wie George Clooney (beziehungsweise so, wie sich George Clooney in deiner Fantasie verhalten würde).
  2. Ein guter Aufreißer ist keiner von vielen; sei speziell und tue nie, was alle anderen tun würden.
  3. Ein guter Aufreißer fällt auf (aber bitte mit Stil! Mann ist nie immun gegen Modesünden, also lass das Netzhemd, die Flip-Flops oder die neongelben Surferhosen stecken).
  4. Ein gepflegtes Äußeres ist ebenso wichtig wie Ausstrahlung und Charme (wem abgekaute Fingernägel, Schweißflecken, Mundgeruch, wuchernde Nasenhaare, Schuppen oder ausgelatschte Nicht-Schuhe egal sind, der wird auch Frauen egal sein).
  5. Flirten ist ein Spiel, Tricks und Bluffen sind erlaubt (aber lass dir niemals in die Karten schauen).
  6. Große Emotionen sind beim Baggern fehl am Platz (spar sie dir für eine spätere Beziehung, wahre Liebe oder die neue Champions-League-Saison auf).
  7. Lächle, wenn du einen Raum betrittst (aber übertreibe es nicht zum irren Jack-Nicholson-Grinsen).
  8. Erfasse die interessanteste Frau im Raum und suche den Blickkontakt; nach ein paar Sekunden solltest du auf sie zugehen, sonst hält sie dich für einen Spanner.
  9. Mustern ja, glotzen nein.
  10. Es gibt Aufreißer, die teilen HBs („Hot Babes“) auf einer Skala von null bis zehn ein; auch wenn es dir beim Baggern lediglich um eine Nummer gehen sollte, diese Einteilung ist pubertärer Quatsch.
  11. Nähere dich einer Frau nie von hinten, sondern immer seitlich von vorne (aber drifte nicht zu weit ab, sonst kommt dir ein anderer Typ zuvor).
  12. Kommunikation ist das A & O; wer nicht gerne redet und sich nicht unterhalten kann, geht alleine heim (selbst wenn er aussieht wie George Clooney).
  13. Eindeutige Anmachen sind etwas für Korbsammler. Die ideale Eröffnung („Opener“) kommt natürlich und unaufdringlich daher; das kann ein Plausch über die Musik sein, über andere Gäste und deren Mode oder eine verblüffende Frage, die dir die Aufmerksamkeit garantiert.
  14. Tappe niemals in die Brüderle-Falle: Plumpe Altherrenwitze oder einfältige Anzüglichkeiten sind eine Schande für den modernen Mann.
  15. Lerne, eine Frau zu lesen; nicht jede hat Interesse an einer Konversation, und ein „Nein“ bei Frauen heißt nicht automatisch „Ja“ (auch wenn das Testosterontonis noch immer behaupten).
  16. Dämpfer sind das Salz in der Suppe; eine beiläufige Herabsetzung soll insbesondere die besonders attraktiven Damen herausfordern (sie sind Kritik nicht gewohnt).
  17. Sei geistreich, gewitzt und frech (und rede nicht immer nur von dir selbst).
  18. Sei souverän und selbstbewusst (leichter gesagt, als getan; aber wenn du nicht an dich glaubst, wer soll es denn tun?). (Foto: http://www.flickr.com/photos/paulsedra/10722630064)
  19. Je hübscher die Frau, desto frecher kannst du ihr kommen (nett sind alle anderen).
  20. Lenke das Gespräch auf Themen um, bei denen du dich auskennst; dadurch gewinnst du Sicherheit und machst dich interessant.
  21. Nimm dich in acht vor weiblichen Aufreißer-Trupps, die ebenso unterwegs sind und üben wie männliche Teilnehmer von Pickup-Seminaren.
  22. Komplimente funktionieren meistens (aber nur, wenn sie konkret und außergewöhnlich sind).
  23. Trainiere den „Seelenblick“: Blicke mit dem rechten Auge ins rechte Auge der Frau, während ihr synchron atmet (bilde dir ein, der Trick funktioniert, und ihr seid nun innig verbunden).
  24. Trainiere das „Dreieck“: Lass deinen Blick langsam von ihrem linken zu ihrem rechten Auge schweifen und von dort zu ihren Lippen; es heißt, die Übung erzeuge eine sexuelle Spannung (bilde dir ein, der Trick funktioniert).
  25. Sei kein Geizhals, lass dich aber auch nicht abzocken (übertriebene Einladungen sind bei den ersten Begegnungen ebenso zu vermeiden wie peinliches Cent-Zählen).
  26. Mach dich rar und interessant: Kündige früh im Gespräch an, nicht lange hier zu sein.
  27. Sorge für schnelle Ortswechsel. Sie verändern das Zeitgefühl, und ihr fühlt euch vertrauter.
  28. Trage folgende Dinge stets bei dir: Stift oder Handy für die Notiz der Telefonnummer, Spickzettel mit erprobten oder neuen „Openern“, Karten für ein paar Zaubertricks sowie Kaugummis und andere Gummis.
  29. Emotionales Ankern bedeutet in der Aufreißersprache, ein Gefühl mit einer Berührung oder Geste zu verbinden (achte darauf, dass es sich nicht um eine Ohrfeige handelt).
  30. Wenn dich ein Mann EFL nennt, ist das kein Kompliment (Aufreißer nennen Männer ohne Erfolg bei Frauen Ewig frustrierte Loser, kurz: EFL; sich selbst nennen sie gerne UMAT, ultra-männliche Alphatiere).
  31. Ist von „Top Score“ die Rede, geht es um die Zahl der Frauen, die du erobert hast (nicht um die höchste Punktezahl bei „Angry Birds“).
  32. Ziel für Anfänger muss es sein, vom EFL zum EFL-WB aufzusteigen (ewig frustrierter Loser auf dem Weg zu Besserung).
  33. Treib es nicht zu bunt und sei auf der Hut; Frauen sind Menschen und keine Nummern oder Objekte (sie werden dich immer wieder überraschen und deine Tricks ad absurdum führen).


Wer wissen möchte, wie Aufreißer in der Praxis üben, was Vor- und Nachteile des forschen Flirtens sind und was bei Pickup-Seminaren alles schief laufen kann, der sollte den Roman Für immer Juli lesen, den offiziellen Roman zum Blog Schlussmitluschig.de (erschienen im Maro-Verlag 2013). Gleich mehrere Kapitel der schrägen Unterhaltungs-Story um meine Mission der Emannzipation spielen im Aufreißer-Milieu in Wien.

3 thoughts on “Das große Jägerlatein: 33 Dinge, die der moderne Aufreißer endlich kapieren sollte

  1. goldwaescher says:

    Endlich, endlich habe ich’s kapiert! Wie konnte ich nur jahrelang OHNE diese Tipps leben?
    Diese arrogante Herablassung des Besserwissers läßt langsam durchschimmern, warum die gute Frau dich damals in die Wüste geschickt hat.

  2. Sven says:

    Nr. 34: Verlieben, Schmetterlinge und rosarote Brille sind von Zeit zu Zeit wichtig. Schließlich willst du Glücklich sein und nicht immer nur deinen Schwanz in eine Frau reinstecken, allein Aufgrund der angenehmen Körpertemperatur.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Das Buch zum Blog

Stoff, Baby!

Der Roman zum Blog

Für immer Juli

Gern ges(ch)ehen

Archiv

Besucher

  • 342,280 hits

"Don't just lie there. Get up and evolve!" (Glenn O'Brien)

E-Mail-Adresse eingeben und auf dem Laufenden bleiben.

Join 77 other followers

Barry White Zitat
%d bloggers like this: