Wegweiser zum Wesenskern

2

June 16, 2014 by Julian Hartmann

Blogger-Kollege Anchu Kögl hat einen sehr persönlichen Leitfaden über “Attraktive Männlichkeit” geschrieben. Sein wuchtiges E-Book verspricht den Schlüssel zum erfüllten Mannsein.

Anchu_CoverWorum geht’s? Hier ist es also: das Buch des geschätzten Blogger-Kollegen Anchu Kögl. Wer seine Seite Intensiver.net verfolgt, der weiß, womit sich der Autor und Weltenbummler aus Berlin intensiv beschäftigt (außer mit Frauen und Reisen): Er schreibt darüber, wie man ein attraktiverer Mann wird und ein erfülltes Sex- und Liebesleben hat. Wie man das Nette-Kerle-Syndrom überwindet, die weit verbreitete Orientierungslosigkeit verlässt, seine Männlichkeit zurückgewinnt und lebt. Seinem Mini-E-Book über “Männliche Polarität” lässt er nun, auf 331 E-Book-Seiten, das Gesamtpaket folgen: “Attraktive Männlichkeit – Verführe Frauen durch männliche Polarität” heißt es, und das Versprechen des Autors ist groß: “Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass dieses Buch dein Leben als Mann für immer verändern kann.”

Worum geht’s wirklich? Bücher über das (moderne) Mannsein gibt es viele (in letzter Zeit immer mehr). Kögls Ansatz ist speziell: Er schreibt weder spirituell beseelt (das Umarmen von Bäumen überlässt er anderen), noch humorvoll-schelmisch (für Listen bin dann wohl ich zuständig); weder streng wissenschaftlich, noch kolumnenartig; weder sexuell aufgeladen wie Viagra-Blogger, noch hipp wie ein Dating-Guide. Stattdessen ist sein auf persönliche Erfahrung basierender Aufsatz als möglicher Wegweiser für Single-Kerle zu verstehen, als schlüssig strukturiertes und schnörkelloses Essay “über die Bedeutung von Männlichkeit und wie sich diese auf deinen Umgang mit Frauen und dein Leben auswirkt.” Da hat einer viel erlebt (in aller Welt), viel probiert (neugierig und offen), viel nachgedacht (wissbegierig und kritisch). Und hat seinen Schlüssel gefunden. Den Schlüssel zum erfüllten Mannsein, den er hiermit gerne weiterreicht.

Im Kern seiner Arbeit steht der Ansatz der männlichen Polarität, darauf baut Anchu Kögl seinen Ratgeber auf. Damit sind Ausstrahlung und Energie jenes Mannes gemeint, der drei grundlegende maskuline Eigenschaften besitzt: gefestigt sein, frei sein, zielgerichtet sein. Bevor er Punkt für Punkt erörtert, wie man die Ziele erreicht und was es bedeutet, “wenn alles zusammenkommt” (Kennenlernen, One-Night-Stand, Sex und Beziehungen), analysiert der Autor die Ursachen der verlorenen Männlichkeit. Dazu gehören das Nette-Kerle-Syndrom, falsche Abhängigkeiten und fehlende Vorbilder. Das Buch beschäftigt sich mit Fragen zur Identität, zum Selbstwertgefühl und zur emotionalen Stabilität, mit Sexualität, Kommunikation und positiver (!) männlicher Dominanz.

AnchuWer ist der Autor? Anchu Kögl (gesprochen “wie Handschuh ohne H”, wie er sagt) ist Blogger, Autor, Dozent und Weltenbummler. Der gebürtige Berliner, Jahrgang 1987, glaubt an “schmutzen Sex und wahre Liebe”, befürwortet “Gleich-berechtigung und gleichzeitig die einmaligen Differenzen zwischen Mann und Frau”. Als Sprecher trat er im Mai 2014 bei der Konferenz Mann sein dürfen auf. Sein Blog Intensiver.net bringt regelmäßig Artikel und Videos zu den Themen Mannsein und Erfolg bei Frauen. Ich persönlich schätze ihn als freundlichen und offenen Kollegen, der sehr klar – und ganz im Sinne der Emannzipation – für ein modernes, selbst-bewusstes Mannsein eintritt, ohne zum Testosteron-Toni zu mutieren. Das ist mir besonders wichtig. Es geht dabei um Haltung.

Was steht da so drin?

Das Zurückfinden zu deiner Männlichkeit ist aber keineswegs eine Bewegung gegen Frauen, sondern eine mit ihnen. Es geht hier nicht um einen Geschlechterkampf zwischen Männern und Frauen – wie es leider so oft scheint – sondern um eine gemeinsame Bewegung: wir Männer mit den Frauen. Das Eine komplettiert das Andere. Dazu benötigen wir ein gegenseitiges Verständnis für die einmaligen Differenzen zwischen den Geschlechtern. Männern und Frauen sollten die gleichen Rechte besitzen, das bedeutet allerdings noch lange nicht, dass wir gleich sind.

Die Unterschiede zwischen Mann und Frau kommen vor allem zum Vorschein, wenn es um das Thema Anziehung und Sex geht – egal in welcher Kultur, Altersgruppe oder Einkommensklasse wir uns bewegen. Die zwei großen und wichtigsten Unterschiede zwischen Mann und Frau, gerade wenn es um das Thema Verführung und Sex geht, sind, dass Frauen erstens emotionaler und zweitens passiver als wir Männer sind.

Männliche Polarität ist die Ausstrahlung und Energie eines Mannes, der drei grundlegende maskuline Eigenschaften besitzt. Diese sind: 1. Gefestigt-Sein, 2. Frei-Sein, 3. Zielgerichtet-Sein. Dies sind die drei grundlegenden Eigenschaften von Männlichkeit und es ist das, was dich größtenteils auf eine natürliche Art und Weise für Frauen attraktiv macht.

Männliche Polarität zu entwickeln und gut mit Frauen zu werden, ist eine Reise. Zum Mann wird man nicht geboren, sondern zum Mann entwickelt man sich.

Wie ist es denn nun? Anchu Kögl hat viel zu sagen: Erkenntnisse, die er teilen muss, das spürt man an der Energie, die in den Zeilen steckt. Sein Ton ist männlich, entschlossen und sympathisch (auch wenn mir persönlich hin und wieder das Augenzwinkern fehlt) – auch und vor allem, weil er es vermeidet, als präpotenter Guru Großkotz aufzutreten (viele Kollegen scheitern genau daran). Die Gliederung ist klar, die vielen Beispiele und Tipps aus der Praxis verleihen dem Text Substanz. Feministinnen werden ihn für explizite Stellen rüffeln (er baut dem vor, indem er sie direkt anspricht); gleichwohl tritt er – wie ich – als Befürworter der Gleichberechtigung und des Miteinanders auf: “Es geht hier nicht um einen Geschlechterkampf zwischen Männern und Frauen.” Anchu Kögl fördert die Fortentwicklung der zuweilen orientierungslosen Männer, gibt ihnen Inspiration und richtungsweisende Hilfestellung, ohne überholte und unzivilisierte Muster zu bedienen. Bravo!

Inspirationsfaktor auf der nach oben offenen Machismoskala: 6 von 7 One-Night-Stands.

Neugierig geworden? Hier gibt es aktuelle Infos zum Buch.

2 thoughts on “Wegweiser zum Wesenskern

  1. Yannick says:

    klingt ja interessant😀

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Das Buch zum Blog

Stoff, Baby!

Der Roman zum Blog

Für immer Juli

Gern ges(ch)ehen

Archiv

Besucher

  • 342,280 hits

"Don't just lie there. Get up and evolve!" (Glenn O'Brien)

E-Mail-Adresse eingeben und auf dem Laufenden bleiben.

Join 77 other followers

Barry White Zitat
%d bloggers like this: