Gastkommentar: Freud und Leid der Partnersuche bei Facebook

Leave a comment

September 19, 2014 by Julian Hartmann

Daniel Urban ist Schauspieler, Dating-Coach und Buchautor. In seinem Gastkommentar auf “Schluss mit luschig!” wirbt er für den Flirt auf Facebook.

WWW.KOENIG-PHOTOGRAPHIE.DE

“Wer ein paar einfache Grundlagen beachtet, der kann Facebook zur Partnersuche nutzen”, glaubt Coach Daniel Urban (Foto: Dennis König).

Ein Leben ohne Facebook? Das kann sich so mancher Mann kaum noch vorstellen. Über Facebook vernetzen wir uns mit neuen Freunden, bleiben mit alten in Kontakt und zeigen dem Online-Freundeskreis, wer wir sind (oder zumindest, wer wir gerne wären). Beziehungen werden ebenso öffentlich auf Facebook geführt, angefangen beim neuen Beziehungsstatus, über gemeinsame Fotos, Statusmeldungen und Ereignisse, bis hin zur Trennungsmeldung. Kein Wunder also, dass Facebook auch immer wieder als die perfekte Plattform für die moderne Partnersuche gehandelt wird. Doch wer jetzt denkt, er kann hübsche Frauen ganz einfach über Facebook klar machen, der täuscht sich. Das weiß jeder Mann, der schon mal eine Nachricht oder Freundschaftsanfrage an eine ihm völlig unbekannte Frau geschickt hat. Die Nachricht verschwindet im Spam-Ordner, die Freundschaftsanfrage wird bestenfalls ignoriert. Wenn Facebook also so eine tolle Dating-Plattform ist, warum sind die Erfolgsaussichten noch schlechter als beim Offline-Cold Approach?

Anker werfen, etwas provozieren, frech sein

Facebook konnte sich bis heute nicht als Alternative zu den klassischen Online Dating Angeboten durchsetzen, weil die User Facebook als erweitertes digitales Wohnzimmer verstehen, in dem sie sich mit Freunden und Bekannten umgeben. Hier öffnen sie sich, geben viel Privates preis und fühlen sich dabei sicher, weil alles in einem quasi-privaten Umfeld statt findet (auch wenn das natürlich oft genug ein Trugschluss ist). Darin liegt die größte Schwäche von Facebook als Dating-Plattform, aber gleichzeitig versteckt sich dahinter auch das größte Potenzial. Während es so gut wie unmöglich ist, auf Facebook mit völlig fremden Frauen in Kontakt zu kommen, ist es umso leichter, Kontakt mit flüchtigen Bekanntschaften, Party-Flirts oder Freunden von Freunden aufzunehmen. Will man eine Frau direkt über Facebook anschreiben, sollte man sie in irgendeiner Weise bereits persönlich kennen gelernt haben. Wer holt sich schon ungefragt einen fremden Mann ins virtuelle Wohnzimmer? Den Mann, mit dem sie sich vorher auf der Party so nett unterhalten hat, bestätigt eine Frau aber gerne als Facebook-Freund. Man kennt sich ja.

facebook_verfuehrung_cover

Daniel Urbans E-Book “Die Facebook-Verführung”.

Wenn der Facebook-Kontakt erst hergestellt ist, muss man nur noch mit der richtigen Einstellung an den Facebook-Chat rangehen. Dabei gilt immer das Mantra “Ich bin der Preis!” Ich muss die Frau nicht von mir überzeugen, sondern ich will herausfinden, ob sie die Richtige für mich ist. In der ersten Nachricht gilt es, einen Anker auszuwerfen, auf den ich mich dann immer wieder beziehen kann. Das kann ein passender Spitzname sein, aber auch ein Verweis auf den Kontext, in dem wir uns kennen gelernt haben. Hier kommt auch wieder eine der Stärken von Facebook ins Spiel: Ich kann mich im virtuellen Wohnzimmer der Frau umsehen und ein Thema aufgreifen, das sie aktuell beschäftigt. Dabei kann ich ruhig etwas provozieren, frech sein und die Frau immer wieder daran erinnern, dass ich der Preis bin. Das gilt übrigens für die gesamte Kommunikation – von der ersten Kontaktaufnahme bis zum ersten Date. Nur wenn meine Einstellung konsequent positiv bleibt und ich mich nicht einschüchtern lasse, wird der Facebook-Flirt ein Erfolg.

Eigentlich ist es unfassbar, dass fast alle Männer die perfekte Plattform für eine erfolgreiche Partnersuche direkt vor der Nase haben und bis heute die wenigsten wissen, wie viele tolle Flirts nur ein paar Klicks entfernt sind. Wer ein paar einfache Grundlagen beachtet, der kann Facebook zur Partnersuche nutzen – und hoffentlich wissen das bald alle Männer.


Daniel Urban, Jahrgang 1980, ist Schauspieler, Coach und Autor. Sein E-Book “Die Facebook Verführung – Der Guide, der Ihren Beziehungsstatus ändern wird” ist erhältlich über Amazon für Kindle oder für Android im Android Play Store für 4,49 Euro.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Das Buch zum Blog

Stoff, Baby!

Der Roman zum Blog

Für immer Juli

Gern ges(ch)ehen

Archiv

Besucher

  • 342,280 hits

"Don't just lie there. Get up and evolve!" (Glenn O'Brien)

E-Mail-Adresse eingeben und auf dem Laufenden bleiben.

Join 77 other followers

Barry White Zitat
%d bloggers like this: